Therapeutische Hypnose

Windspiel sorgt für EntspannungDas Unterbewusste bestimmt unser gesamtes Leben entscheidend mit und hat auch auf der körperlichen Ebene nicht zu unterschätzende Auswirkungen. Im Zustand normalen Wachbewusstseins haben wir jedoch kaum Zugangsmöglichkeiten zu unserem Unbewussten, wir können es somit weder befragen noch beeinflussen.

Bei der therapeutischen Hypnose wird der Patient in einen Trancezustand versetzt. Dies ist ein Zustand veränderter Realitätsorientierung und tiefer Entspannung, in dem es dem Menschen möglich wird loszulassen. Unser Bewusstseinsgefüge entspannt sich und wird zum Unbewussten hin durchlässig. Der „Hüter am Tor zu unserem Unbewussten“ legt sich gewissermaßen schlafen um uns den Zugang dorthin zu gewähren.

Therapeutische Hypnose hat vielfältige Anwendungsmöglichkeiten, beispielsweise:

  • Stress
  • Übergewicht und Essstörungen
  • Schlafstörungen
  • Sexuelle Störungen
  • Chronische Müdigkeit und Antriebslosigkeit
  • Depression
  • Angst- und Panikattacken

Bei diesen und vielen andere Problemen kann man hypnoanalytisch herausfinden, wo dessen Ursache liegt und wann es begonnen hat. Hypnose wird hier diagnostisch eingesetzt. Zum anderen lassen sich mittels Hypnose Heilimpulse unmittelbar in das geöffnete Unterbewusste „einbringen“, können sich dort entfalten und wirksam werden. Somit kann sich in ihm ein mächtiger „innerer Arzt“ ausbreiten, der Körper und Seele heilt.